Saisonabschluss / Frankfurtmarathon

Traditionell wird im Oktober der Saisonabschluss der Leichtathletikabteilung des TuS Ofen im Stadion Bad Zwischenahn ausgetragen. In diesem Jahr wurden bei der Veranstaltung auch die Kreismeister der Mittelstreckenläufe über 800 Meter ermittelt.
In einen Fotofinish konnte sich Ida Krause den Sieg der Altersklasse W12 sichern Es folgten Nina Prusch auf Platz 3 und Mia Gardeler auf Platz 4. Weitere Kreismeister gab es durch Leif Bellmann, Theo Krause und Leefke Henkel. 
      
Der Frankfurtmarathon ist mit über 11.000 Startern nach Berlin der zweitgrößte Marathon in Deutschland. In diesem Jahr befanden sich auch 2 Ofener an der Startlinie bei den Messehallen. Nach sehr konstant gelaufen 42195 Metern konnten sich sowohl Tina Wilkens als auch Uwe Stahmer über eine neue persönliche Bestzeit freuen. Tina erreichte den roten Teppich in der alten Festhalle nach 3 Stunden und 59 Minuten. Uwe Stahmer war etwas schneller unterwegs und kam nach 3 Stunden und 50 Minuten ins Ziel.

Kreismeisterschaften Friedrichfehn /Bad Zwischenahn

(I.Krause). Am Samstag, den 16. September 2017 ging es für mehrerer Leichtathleten zum NLV Mehrkampf nach Friedrichfehn. Zusätzlich wurden dort die Kreismeisterschaften aus Bad Zwischenahn nachgeholt , die wegen starken Regens + Gewitter verschoben wurden.

Es gab bei diesen Kreismeisterschaften ausgezeichnete Ergebnisse : 

Idas Krause ( 2.) Theo Krause (1.), Peer Bellmann (3.), Fenna Henkel (3.), Luzie Krause (4.), Rekekka Krüger (6.), Lilly Schrotz(1.), Leif Bellemann (6.), Leefke Henkel (8. ), Lykka Mennrich (7.) , Sara Klaasen (9.),Thore Mennrich(3. ) ,Rahel Elsen (5.),Greta Bente Bemboo (3.), Jonas Janssen (5. ) Toki Blessen (7.)

Die Leitung lag dieses Mal bei Fenna Henkel, Damaris Poppen und Ida Krause , da Andreas Ulferts ( Trainer ) auf Grund einer anderen Veranstaltung nicht da war.

Herbst bringt Läufer noch einmal in Fahrt

Tina Wilkens: Die Dienstags-Läufer haben das ganze Jahr über fleißig trainiert und den ein oder anderen Wettkampf absolviert: Olaf Pannenborg ist im April in Hamburg Marathon gelaufen, Judith Rohner und Edgar Niemöller haben neben läuferischen Wettkämpfen u.a. auch den Stuhr-Triathlon absolviert, Jürgen Böseler startete mehrfach erfolgreich über 5km und 10 Kilometer

Am 1. Oktober stand der Halbmarathon in Bremen auf dem Programm. Trainer Andreas Ulferts begleitete Tina Wilkens über die gut 21 Kilometer. Die Sonne schien, die Stimmung an der wunderschönen Strecke war bestens, das Ergebnis des Laufs erfreulich (1:45:23).

Im Ziel trafen die beiden auf Edgar Niemöller, der Ende September zum wiederholten Mal den Berlin-Marathon lief (3:12:49) und sich spontan zur Teilnahme am Halbmarathon in Bremen entschlossen hatte (1:36:38).

 

Zur gleichen Zeit erfüllte sich Judith Rohner ihren sportlichen Traum und lief Marathon in ihrer alten Heimat: Köln. Trotz einiger Unannehmlichkeiten, die sogar kurze Unterbrechungen erforderlich machten, erreichte sie die Ziellinie in 4:11:51.

 

Am Tag der Deutschen Einheit traf sich das Team dann traditionsgemäß am Sportplatz in Ofen, um als Helfer (Judith Rohner, Andreas Flottemesch, Nikolas Baron, Jan Onkelbach, Edgar Niemöller) oder laufend (Uwe Stahmer, Jens Bolting, Tina Wilkens) beim vereinseigenen Herbstlauf tätig zu werden.

 

Ganz ist das Wettkampf-Jahr damit jedoch nicht zu Ende: für Uwe Stahmer und Tina Wilkens steht am 29. Oktober noch der Frankfurt-Marathon auf dem Plan.

Und danach heißt es dann wieder: Leuchtjacken anziehen, Stirnfunzeln aufsetzen und ab auf die Straße. Immer dienstags um 18.00 Uhr.


  Vorherige Seite

- SEITE 2 VON 31 -

Nächste Seite  

lädt
×